Ein Dokumentarfilm

Latest

Neue Facebookseite

“Die Schmiedemeisterin” hat jetzt auch endlich eine eigene Facebook-Seite:

https://de-de.facebook.com/dieschmiedemeisterin

Dort gibt es regelmäßig aktuelle Infos darüber, wie unser Projekt voran kommt.

Außerdem: exklusive Geschichten, Fotos von Drehs und aus dem Schnitt.

Für die Produktion des Dokumentarfilms haben wir zudem im Juni eine Produktionsfirma gegründet. Mehr Infos dazu gibt es auf unserer Internet-Seite:

www.20one.film.de

Bei Fragen schickt uns doch einfach eine Mail an:

info(at)20one-film.de

 

Jessica und Sandor

Gallery

Funkenflug

Edda schweißt in ihrer Werkstatt

Gallery

Schmuck und Kunst

Kupferschmuck 1

Schmuck und Figuren entworfen und gefertigt von Edda Sandstede.

Neue Produktionsfotos

Teamwork

Neue Fotos unseres letzten Drehs sind online unter “Produktionsfotos”:

https://schmiedemeisterin.wordpress.com/fotos/

 

Edda Sandstede – Die Dreharbeiten gehen weiter…

Edda Sandstede in der Schmiede

Edda hat im Moment eigentlich gar keine Zeit für Dreharbeiten, aber wer ganz lieb fragt…

Wir haben die Dreharbeiten in den vergangenen Tagen fortgesetzt und auch die ersten Szenen sind geschnitten. Kostproben gibt es demnächst als neuen Trailer.

Erste Schmiedemeisterin der Bundesrepublik

“Selbst die härtesten und männlichsten Berufe scheinen im Zeichen der Emanzipation vor der weiblichen Konkurrenz nicht mehr sicher zu sein: Die 26jährige Edda Sandstede aus Bad Zwischenahn (Kreis Ammerland) bestand nach Angaben der Handwerkskammer als bisher erste und einzige Frau dieser Tage in Oldenburg ihre Meisterprüfung im Schmiedehandwerk. Nach ihrer Lehrzeit im väterlichen Betrieb in Zwischenahn studierte die Schmiedegesellin mehrere Semester an der Werkkunstschule in Aachen und kehrte danach an den Amboß ihres Vaters zurück, um sich auf die Meisterprüfung vorzubereiten. 1963 wurde sie Bundessiegerin im Leistungswettbewerb der Deutschen Handwerksjugend.“

Deutsche Presse-Agentur, 14. Mai 1968